Logbuch

28. Juli 2021

N 51° 12,339' , E 4° 22,208'

Antwerpen

Um ein Haar... mit Paul Van Hoeydonck

Am Abend unseres ersten Public Day in Antwerpen stand ein Vortrag und Künstlergespräch zu Vision in Motion auf dem Programm. Zu Gast hatte sich der Künstler Paul Van Hoeydonck angekündigt. Thema der Veranstaltung war die gleichnamige Ausstellung von 1959, bei deren Eröffnung sich damals Paul und Jean geprügelt hatten. Paul ist heute 95 Jahre alt und fühlte sich leider nicht fit genug, um in den Diskussionsring zu steigen. Johan Pas von der Royal Academy of Fine Arts Antwerp übernahm stattdessen das Heft und nahm uns auf eine spannende Zeitreise mit, über die wir uns anschliessend noch bei 1, 2, 3 gemütlichen Bieren auf dem Oberdeck unterhalten haben. Soweit ich weiss ohne Faustkampf.

18. Juli 2021

N 48° 51,328' , E 2° 21,033'

Paris

Auf zum Eiffelturm

Heute hiess es auf ein Neues «Leinen los» und via Kurs Süd-West zum Eiffelturm, der ziemlich genau in der Verlängerung des Kanals liegt. Die Fahrt dahin war spektakulär und abenteuerlich: Am Ende des Parc de la Villette wurde eine wunderschöne alte Brücke für uns waagrecht empor gehoben, mehrere Schleusen von Canal St. Martin und ein 2km langer Tunnel unter der Stadt haben wir passiert, um die Seine zu erreichen. Die Kathedrale Notre-Dame zog an uns vorbei und dann, endlich in Sichtweite - der eindrucksvolle Eiffelturm.

Eiffelturm

15. Juli 2021

N 48° 51,328' , E 2° 21,033'

Paris

Bienvenu à Bord

Bei strahlend schönem Wetter haben wir heute die ersten Gäste unserer Partner in Paris – Centre Pompidou, La Villette, Grand Palais – sowie Vertreter*innen von Schweiz Tourismus, Basel Tourismus und einige Journalist*innen auf dem Schiff und zur Ausstellung begrüssen dürfen. Ein Tag auf den wir lange hingearbeitet haben, somit Grund genug, um gemeinsam darauf anzustossen und ein paar feine Leckereien zu geniessen. Am späteren Nachmittag findet ein offizieller Anlass in der Schweizer Botschaft im Herzen von Paris statt. Und nun noch einen Tag warten, dann dürfen wir endlich auch das grosse Publikum an Bord willkommen heissen.

Partner-Medienanlass

14. Juli 2021

N 48° 51,328' , E 2° 21,033'

Paris

Letzte Baustellen

Feierabend nach einem Tag mit vielen letzten, kleinen Baustellen. Begleitet wurden die Vorbereitungen vor Ort von einem bunten freestyle Musikprogramm auf den grossen Rasenflächen des Parc de la Villette. Da waren u.a. die sehr intensiven Trommler, die scheinbar regelmässig hier auf den Wiesen üben. Direkt neben dem Schiff kann dies ziemlich laut werden. Ich habe dann mal höflich nachgefragt, wie ihr Programm die nächsten Tage aussieht; wenn wir unsere ersten Gäste emfangen. Die Trommler werden dann zum Glück Pause machen. Frisches Wasser an Bord ist ebenfalls einer der Grundbedürfnisse. Hier konnte uns Anna, eine flinke, patente Französin von la Villette aushelfen. Und zu guter Letzt haben wir das Problem der steilen Gangway an Bord ebenfalls mit Hilfe der Kollegen vor Ort gut lösen können. Jetzt sind wir bereit. Es kann losgehen!

Feierabend

11. Juli 2021

N 48° 51,328' , E 2° 21,033'

Paris

Salut Paris

Wir sind in Paris angekommen. Mit dem vielen Wasser haben wir die Strecke schneller geschafft als geplant. Jetzt liegen wir im Parc de la Villette, genauer gesagt im Canal de l'Ourcq, trinken erstmal einen Schluck guten französischen Rotwein und erklären den Behörden, warum wir früher anlegen möchten (was wohl bei den Beamten nicht so häufig vorkommt). Egal, wir sind glücklich, unsere erste Etappe erreicht zu haben: bienvenue en France.

8. Juli 2021

N 50° 4,945' , E 3° 0,18'

Tunnel de Ruyaulcourt

Canal du Nord

Wir haben die grossen Wasserwege hinter uns gelassen und befinden uns momentan im Canal du Nord. Das heisst erstens, wir sind in Frankreich – «Bonjour» – und zweitens, es wird enger und die Brücken sind tiefer. Genau für diese Stellen haben wir die Evolutie mit einem einklappbaren Dach und die Wasserplastik versenkbar gemacht. Es ist vor allem aber viel gemütlicher. Sei es am Abend neben einem Weizenfeld anzulegen oder früh morgens sich auf einen kurzen Schwatz von Schiff zu Schiff zu treffen.

3. Juli 2021

N 51° 49,784' , E 5° 10,167'

Haaften

Volle Kraft voraus

Das Regenwasser der letzten Wochen schiebt uns flott voran. Bereits am Freitag haben wir Deutschland und den Rhein verlassen und sind auf der Waal weiter gefahren. Für die Nacht haben wir in Haaften angelegt. Um Gent zu erreichen, geht es jetzt fast bis zum Atlantik über die Ooster- und Westerschelde. Aber nur fast. Die Oosterschelde ist durch das Deltawerk von der Nordsee abgeriegelt. Das riesige Bauwerk schützt die Region vor Hochwasser und Sturmfluten.

MS Evolutie im Liegehafen Haaften, Holland

27. Juni 2021

N 47° 35,039' , E 7° 35,055'

Basel Hafen

Abfahrt

Alles ist gepackt und gut vertäut. Die Vorräte sind an Bord. Die «Schwimmwasserplastik» unter Deck. Wir legen ab für unsere dreimonatige Reise. Endlich geht es los! Heinz Ewers singt vom Jungen, der bald wieder nach Hause kommen soll. Auf der Reise sind wir eine bunt gemischte Gruppe von erfahrenen Seefahrenden, Museumsmitarbeitenden und Künstler*innen und ich, als Produktionsleiter und Matrose mit Logbuch. Pünktlich zum Jubiläumsfest des Museums Ende September sind wir wieder in Basel. Wir kommen wieder nach Hause Heinz, versprochen. Bepackt mit vielen Erlebnissen und unzähligen Begegnungen. Auf geht's! Museum Tinguely AHOY!

24. Juni 2021

N 47° 35,331' , E 7° 35,425'

Basel

Leinen Los!

Bald heisst es: Leinen los! Wenn der hohe Rheinpegel und das momentan sehr launische Wetter es erlauben, drehen wir morgen eine Runde durch Basel und machen uns dann auf die grosse Reise. Bis dahin muss die Ausstellung im Rumpf des Schiffs fertig eingerichtet sein: So etwas gab es an Bord der MS Evolutie noch nie. Das Restaurierungsteam des Museum Tinguely hat extra für die Ausstellung einige Modelle – inspiriert von Tinguelys kinetischen Werken - nachgebaut, damit es die Besucher*innen per Knopfdruck krachen, quietschen und scheppern lassen können, wie z.B. im Video in Anlehnung an «Mes étoiles – Concert pour sept peintures» (1957-59).

7. Mai 2021

N 47° 33,503' , E 7° 34,396'

Kleinhüningen

Willkommen an Bord, liebe Schwimmwasserplastik

Ob Jean am unwirtlichen Wetter während der Montage der «Schwimmwasserplastik» auf der MS Evolutie Freude gehabt hätte, bezweifle ich. Für unser Team war es auf jeden Fall eine zusätzliche Herausforderung. Etwas so Wertvolles mit einem riesigen Kran aufs Schiff zu hieven, braucht neben viel Erfahrung eine ruhige Hand. Irgendwie ist alles dauernd in Bewegung – daran hätte Jean sicherlich seine Freude gehabt. Damit steht unsere Galionsfigur auf dem Oberdeck der MS Evolutie, bereit für die grosse Fahrt. Wer sich jetzt fragt, wie wir damit unter einer Brücke durchkommen, schaut am besten hier wieder rein. Dann zeigen wir, wie das umgebaute Frachtschiff mit Brunnenskulptur seine Testfahrt durch Basel meistert.

Montage von Tinguely Schwimmwasserplastik auf der MS Evolutie