Wir nutzen Cookies (von Drittanbietern) zu Funktions-, Analyse- und Werbezwecken. Hier können AGB und Cookie-Richtlinien eingesehen werden.

 

<< | >>

Jean Tinguely


«Plexiglas ... auch mehrere Plexiglaswände hintereinander»

Skizze von Funktionen und Bewegungen
ca. 1954

Material/Technik: Schwarze Tinte auf stark beschädigtem, vergilbtem Papier
Masse (HxBxT): 21 x 27 cm
Inventarnummer: 4146
Creditline: Museum Tinguely, Basel

Tinguely sucht in frühen Zeichnungen – die allesamt nicht genau datiert sind, die aber sicher unmittelbar vor oder nach der Reise nach Paris entstanden sind – nach Möglichkeiten, seine Ideen von beweglicher Kunst zu präzisieren. Dabei geht sein Blick weit, er denkt über Materialien wie Plexiglas nach, und darüber, wie mehrfach neben- oder hintereinander gelagerte Skulpturen einander ergänzen oder sich in ihrer Wirkung verstärken können.