Wir nutzen Cookies (von Drittanbietern) zu Funktions-, Analyse- und Werbezwecken. Hier können AGB und Cookie-Richtlinien eingesehen werden.

 

>>

Jean Tinguely


Elément Détaché I

Relief méta-mécanique
1954

Material/Technik: Stahlrohrrahmen, Stahldraht, 12 verschieden geformte Kartonelemente, alle weiss bemalt, Elektromotor 110 V
Masse (HxBxT): 81 x 131 x 35,5 cm
Inventarnummer: 11101
Werkverzeichnis: Bischofberger 0020
Creditline: Museum Tinguely, Basel

Die ersten Werke, die nach Tinguelys Ankunft in Paris entstehen, ist die Serie der «Moulin à prière», Skulpturen, die er aus Draht formte und die im wesentlichen aus miteinander verzahnten Draht-Zahnrädern bestehen. Bald darauf entstehen die drei «Eléments Détachés», deren erstes sich in der Sammlung des Museum Tinguely befindet. Tinguely befestigt an des Achsen der Zahnräder unregelmässig geformte, vielleicht sogar in dieser Form gefundene Pavatex-Stücke, die er weiss bemalt, und die mit der Bewegung des Reliefs rotieren.