Wir nutzen Cookies (von Drittanbietern) zu Funktions-, Analyse- und Werbezwecken. Hier können AGB und Cookie-Richtlinien eingesehen werden.

 

<< | >>

Jean Tinguely


Salut Pontus - Paradis fantastique

1967

Material/Technik: Schwarzer und blauer Kugelschreiber, Bleistift auf blauem Papier (Tischset)
Masse (HxBxT): Oval: 32,1 x 45,7 cm
Inventarnummer: 3316
Creditline: Museum Tinguely, Basel

Für die Weltausstellung in Montreal entsteht nicht nur Tinguelys «Requiem pour une feuille morte» für den Schweizer Pavillon, sondern auch «Le Paradis fantastique», das Tinguely gemeinsam mit Niki de Saint Phalle für das Dach des französischen Pavillons baut. Nikis farbige Nanas und Jeans schwarze, eher aggressive Eisenskulpturen stehen in einem starken Kontrast.