Wir nutzen Cookies (von Drittanbietern) zu Funktions-, Analyse- und Werbezwecken. Hier können AGB und Cookie-Richtlinien eingesehen werden.

 

<< | >>

Jean Tinguely


P. No. 9 Constante totale

Relief stabilité
1959

Material/Technik: Schwarze Holztafel mit 5 verschieden geformten Metallelementen, alle weiss bemalt. Rückseite: Holzräder, Gummiriemen, Metallbefestigungen, Elektromotor
Masse (HxBxT): 76 x 45 cm
Inventarnummer: 11115
Werkverzeichnis: Bischofberger 0130
Creditline: Museum Tinguely, Basel, Schenkung Christoph Aeppli

Tinguelys Reliefs sind von Beginn seiner künstlerischen Entwicklung an aussergewöhnlich: Sie bewegen sich automatisch. Dadurch sind die Reliefs – trotz ästhetischer Verwandtschaften mit Werken anderer Künstler – immer zuerst Neukreationen. Die Vorstellung, eine abstrakte Komposition könne sich konstant in zufälligen Konstellationen immer wieder neu erfinden, ist eine Idee, die sich Mitte der fünfziger Jahre keineswegs dem Mainstream der bildenden Kunst zuordnen lässt. Den zu bedienen, ist Sache der Tachisten, was Tinguely betreibt, ist Avantgarde.