Wir nutzen Cookies (von Drittanbietern) zu Funktions-, Analyse- und Werbezwecken. Hier können AGB und Cookie-Richtlinien eingesehen werden.

 

Fotos

Angebote für Erwachsene

Private Gruppen, Firmen, Teambildung
Workshops zur Sammlung und Sonderausstellungen
Thema und Dauer nach Absprache, Workshop vor Museumsöffnungszeiten möglich
Anmeldung erforderlich unter +41 61 688 92 70 oder mit Anmeldeformular:
>>kunstvermittlung@tinguely.notexisting@nodomain.comch
Kosten: 200 CHF / 300 CHF pro Workshop, plus 7 CHF pro Teilnehmer

mittwoch-matinee
Kaffee, Werkbetrachtungen, Gespräche, eigenes Ausprobieren und
Gestalten zur Sammlung und zur Sonderausstellung (Einzelpersonen, keine Gruppen oder Betriebsausflüge)

«Radiophonic Spaces»
Mittels Kopfhörer und Smartphones werden aktuelle und historische Positionen der Radiokunst erlebbar. Wir laden Sie zum interaktiven Parcours ein und freuen uns über einen regen Austausch.
Mittwoch, 23. Januar 2019, 10 - 12 Uhr
Kosten: 10 CHF
Keine Anmeldung erforderlich

Zusammenarbeiten
Unter dem Kapitel Zusammenarbeiten stellen wir herausragende Arbeiten von Studenten vor, die im Anschluss an den Besuch eines Workshops im Museum Tinguely - der ein integraler Bestandteil ihres Projektes war - im jeweiligen Institut weiterentwickelt und beendet wurden.

Besuch im Museum Tinguely: Bildnerische Projektarbeit im ersten Studienjahr der Studenten vom Dun Laoghaire Institute of Art, Design and Technology
Die School of Creative Arts ist eine der drei Abteilungen, die im Institute of Art, Design und Technology beheimatet ist.
Das Zeichnungsmaschinen Projekt ist eines der Schlüsselprojekte, das den Studenten grundlegende Fertigkeiten vermittelt, die für das Entwickeln von Ideen vom zweidimensionalen Plan und deren Umsetzung zum dreidimensionalen Objekt benötigt werden.
Als Teil des Zeichnungsmaschinen Projekts wurde eine Exkursion ins Museum Tinguely organisiert. Das Museum wurde ausgewählt wegen seiner einzigartigen Sammlung kinetischer Kunstwerke, die die Zeit und nicht Objekt bezogenen, prozessorientierten künstlerischen Praktiken untersuchen, welche für den experimentellen Charakter der Kurse des 1. Studienjahres von Bedeutung sind. Von besonderem Interesse ist dabei auch die Möglichkeit der Verbindung von Kunst, Architektur, Gestaltung des Raumes und des Materials.
Die Qualität und die Vielfalt der Abschlusswerke der Studenten unterstreichen den Einfluss der Exkursion ins Museum Tinguely.
>>https://vimeo.com/base1art