TINGUELY@HOME#12
Video | Impasse Ronsin


>>  Video ansehen


Video ansehen

Impasse Ronsin. Mord, Liebe und Kunst im Herzen von Paris

Über einhundert Jahre, von 1864 bis 1971, bestand in der Impasse Ronsin eine Ateliersiedlung, in der Künstler*innen verschiedenster Herkunft und mit unterschiedlicher Schaffensweise arbeiteten. Diese kuriose Sackgasse im Montparnasse-Quartier diente etwa 220 Kunstschaffenden als Atelier und Wohnort, vom akademischen Bildhauer Alfred Boucher bis zur argentinischen Performancekünstlerin Marta Minujín.


>> Zur Ausstellung

>> TINGUELY@HOME Angebote