Roth Bar - Ihre Feier bei uns im Museum Tinguely

Feiern Sie bei uns im exklusiven Rahmen an der legendären Roth Bar.

>> Kontakt

22. Januar 2020, 10-12 Uhr

mittwoch-matinee

«Len Lye – motion composer»

Kosten: 10 CHF
Keine Anmeldung erforderlich

25. Januar 2020, 14 Uhr

Öffentliche Führung für Sehbeeinträchtigte und Blinde

Begleitet vom Tastwagen führt Fabian Felder Menschen mit einer Sehbehinderung durch die Sammlung Jean Tinguely. Heute zu folgenden Kunstwerken: Méta-Malevich (1954), Hanibal II (1967), Pit-Stop (1984)

Kosten: Museumseintritt, ohne Anmeldung, Begleitpersonen sind gratis und Blindenführhunde im Museum gestattet.

26. Januar 2020, 11.30 - 12.30 Uhr

Öffentliche Führung | Len Lye – motion composer

Kosten: Museumseintritt, ohne Anmeldung

26. Januar 2020, 14.00 - 15.00 Uhr

Führung von machTheater durch die Sammlung Jean Tinguely

Eine Führung aus anderer Perspektive durch die Sammlung.
Was die Spieler*innen von machTheater mit Jean Tinguely gemein haben, sind die Liebe zur Bewegung und zum Spiel, sowie die Freude am Überraschen, der Interaktion und dem Dialog mit dem Publikum.

Kosten: Museumseintritt, ohne Anmeldung

>> Weitere Informationen

 

 

31. Januar 2020, 16 - 18 Uhr

Roche'n'Jazz

Wolfgang Muthspiel Trio

Wolfgang Muthspiel: Gitarre
Larry Grenadier: Bass
Jeff Ballard: Schlagzeug

Kosten: Museumseintritt, ohne Anmeldung

>> Weitere Infos

2. Februar 2020, 11.30 - 12.30 Uhr

Öffentliche Führung | Sammlung Jean Tinguely

Kosten: Museumseintritt, ohne Anmeldung

4. Februar 2020, 12.30-13.15 Uhr

Curator's Tour

Blick hinter die Kulissen!
Die Restauratoren Olivia Mooser und Jean-Marc Gaillard geben in der Museumstour den Besuchenden exklusiven Einblick in die Restaurierungswerkstatt.

Kosten: Museumseintritt, ohne Anmeldung, in Englisch

9. Februar 2020, 11.30 - 12.30 Uhr

Öffentliche Führung | Sammlung Jean Tinguely

Kosten: Museumseintritt, ohne Anmeldung

13. Februar 2020

Konzert | Ensemble „We have until friday“

Das Ensemble „We have until friday“ zeigt im Museum Tinguely eine lockere Organisation von akribisch ausgewählten Klängen, Gesten, Werken und sprachlichen Ereignissen. Ob es nun die einzigartige Resonanz einer industriell hergestellten
Teekanne ist oder der Rhythmus des Regens, das leise Brummen eines Motors, ein Satzfragment - alle Teile des Teppichs von Alltagsgeräuschen.

Ensemble „We have until friday“:
Alvin Lucier, Peter Ablinger, Bertrand Gordy, Dino Georgeton 

>> Veranstaltungskalender