Wir nutzen Cookies (von Drittanbietern) zu Funktions-, Analyse- und Werbezwecken. Hier können AGB und Cookie-Richtlinien eingesehen werden.

 

Radiophonic Spaces

24. Oktober 2018 – 27. Januar 2019

 

Die beiden Welten, Kunst- und Radioraum, sind einander weniger fremd als dies zunächst scheinen mag. Neben Schriftstellern, Komponisten, Theater- und Filmemachern nutzen seit jeher auch bildende Künstler die Möglichkeiten dieses flüchtigen Mediums. Ein künstlerisch gestalteter Parcours lässt etwa 200 ausgewählte Schätze internationaler Radiokunst erleben. Und es gibt ein facettenreiches Veranstaltungsprogramm , das Radio in seiner ganzen Breite und Tiefe erlebbar macht.

>> Lesen Sie mehr

 

Rebecca Horn, Weisser Körperfächer, 1972, Filmstill, © 2018: Rebecca Horn/ProLitteris, Zürich

Rebecca Horn, Weisser Körperfächer, 1972, Filmstill, © 2018: Rebecca Horn/ProLitteris, Zürich

Rebecca Horn. Körperphantasien

5. Juni – 22. September 2019

 

Das Museum Tinguely und das Centre Pompidou-Metz präsentieren in einem gemeinsamen, zweiteiligen Projekt die Künstlerin Rebecca Horn (*24.3.1944), die zu den renommiertesten und eigenwilligsten Kunstschaffenden ihrer Generation zählt. Metamorphosen – biologische, chemische, mythologische und phantastische Prozesse kennzeichnen ihr Werk. Die besondere Bedeutung des Moments der Verwandlung bildet den gemeinsamen Ausgangspunkt für die zwei zeitgleich stattfindenden Ausstellungen. In der Präsentation in Basel, die frühe Performances mit späteren kinetischen Skulpturen kombiniert, stehen die Transformationsprozesse von Körper und Maschine im Mittelpunkt. Der Körper wird dabei auf poetisch-surrealistische Weise gedacht.