Angebote für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch!

Begleitpersonen sind gratis und Blindenführhunde im Museum gestattet.

Wir entwickeln stets neue Angebote und halten Sie gerne auf dem Laufenden. 

Inklusionstag «Zwischen Tasten und Sehen» am 10. November 2019

Der Inklusionstag 2019 setzt Sehbeeinträchtigungen ins Zentrum. Sind Sie betroffen oder neugierig, mehr zu erfahren? Das vielfältige, inklusive Programm hält für alle etwas bereit! 

>> Programm

 

12-17 Uhr | Hop on-hop off Workshop: Prägend zeichnen, tastend sehen

12.15-13.15 & 14.45-15.45 Uhr | Sensiblisierungs-Workshop: Unter Augenbinde durchs Museum

13.20-13.40 Uhr | Einweihung Tastwagen und Audiodeskriptionen

13.45-14.45 & 15.45-16.45 Uhr | Führung mit Tastwagen für Sehbeeinträchtigte und andere

14.45-15.45 Uhr | Führung mit Tastwagen für Hörbeeinträchtigte

Das Kaffeemobil der Sehbehindertenhilfe Basel macht heute Halt vor dem Museum und ein Sortiment von irides ergänzt unseren Museumsshop.

Kosten: Museumseintritt
Keine Anmeldung erforderlich

Öffentliche Führungen für Sehbeeinträchtigte und Blinde

Für Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung und Blinde bieten wir öffentliche Führungen durch die Sammlung Jean Tinguely an. An jedem Termin stehen andere Werke im Zentrum.

Kosten: Museumseintritt, ohne Anmeldung
Bringen Sie gegebenenfalls eine Begleitperson mit, da der Guide für die ganze Gruppe zuständig ist.

 

Kommende Daten:

  • Samstag, 7. Dezember 2019: Begleitet vom Tastwagen. Wundermaschine Méta-Kandinsky I (1956), Plateau agriculturel (1978), Méta-Harmonie II (1979)
  • Samstag, 25. Januar 2020: Begleitet vom Tastwagen. Méta-Malevich (1954), Hanibal II (1967), Pit-Stop (1984)

Private Führungen und Workshops für Menschen mit Sehbeeinträchtigungen

Führungen und Workshops zur Sammlung und Sonderausstellungen
Thema und Dauer nach Absprache. Workshop vor den Museumsöffnungszeiten möglich
Anmeldung erforderlich unter +41 61 688 92 70 oder mit Anmeldeformular:
>> kunstvermittlung@tinguely.notexisting@nodomain.comch
Kosten: 60 CHF pro Workshop, plus 3 CHF pro Teilnehmer

Audiodeskriptionen Gebäude und drei Skulpturen

Audiodeskription Gebäude - Aussen

Audiodeskription Gebäude Innen

Audiodeskription Gebäude Entstehung und Hintergrundinformationen

Audiodeskription Gebäude Besuchereindrücke

Audiodeskription: Grosse Méta-Maxi-Maxi-Utopia 1 - Die Grossplastik - Eine Übersicht

Audiodeskription: Grosse Méta-Maxi-Maxi-Utopia 2 - Elemente und Details

Audiodeskription: Grosse Méta-Maxi-Maxi-Utopia 3 - Bewegung

Audiodeskription: Grosse Méta-Maxi-Maxi-Utopia 4 - Der Gang über die Utopia

Audiodeskription: Grosse Méta-Maxi-Maxi-Utopia 5 - Besuchereindrücke

Audiodeskription: Grosse Méta-Maxi-Maxi-Utopia 6 - Hintergrund und Umfeld

Audiodeskription: Méta-Matic No. 10 1 - Beschreibung der Skulptur

Audiodeskription: Méta-Matic No. 10 2 - Interaktion mit Besucher*innen

Audiodeskription: Méta-Matic No. 10 3 - Besuchereindrücke

Audiodeskription: Méta-Matic No. 10 4 - Hintergrund und Umgebung

Audiodeskription: Pit-Stop 1 - Skulptur

Audiodeskription: Pit-Stop 2 - Bewegung und Projektion

Audiodeskription: Pit-Stop 3 - Besuchereindrücke

Audiodeskription: Pit-Stop 4 - Hintergrund und Umfeld

Ein Museum berührt

Der Eisenplastiker Jean-Marc Gaillard fertigte ein Modell des Museum Tinguely im ungefähren Massstab 1:85, welches erlebt und berührt, betrachtet und betastet werden darf. Es ist unmittelbar neben dem Museumseingang dauerhaft montiert.