Sammlung Online

Bildverwendungen in der Sammlung

Für Bildverwendungen in Bezug auf unsere Sammlung gilt:
Das Museum Tinguely besitzt keine Urheberrechte an Werken von Jean Tinguely und weiteren Künstler:innen in der Sammlung. Die Abklärung und Abgeltung dieser Rechte ist Sache des Antragstellers oder der Antragsstellerin. Hierfür ist in der Schweiz die Verwertungsgesellschaft ProLitteris, Zürich (link Webseite www.prolitteris.ch) zuständig. Das Museum Tinguely haftet nicht für Ansprüche Dritter aus Verletzung von Urheber- und Persönlichkeitsrechten.


<< | >>

Jean Tinguely


Matrac

Bascule
1966

Material/Technik: Eisen, Holz, Elektromotor
Masse (HxBxT): 90 x 65 x 38 cm
Inventarnummer: 11201
Werkverzeichnis: Bischofberger 0415
Creditline: Museum Tinguely, Basel, Donation Niki de Saint Phalle

Bei den «Bascules» variiert der Künstler vor allem mit vielfältigen Schaukel- und Wipp–bewegungen. Innerhalb ein und derselben Skulptur verwendet er sie oft mehrmals und kombiniert sie mit Kreisbewegungen. Tinguely experimentiert mit dem fragilen Gleichgewicht der «Bascules», die er bis kurz vor dem Umkippen der Figur ausreizt.