26. Dezember 2021, 15-16.30 Uhr

Öffentliche Führung in Gebärdensprache

Lua Leirner führt in Gebärdensprache durch die Austellung Écrits d’Art Brut. Wilde Worte & Denkweisen.

Kosten: Der Museumseintritt ist für Teilnehmer*innen der Führung kostenlos, ohne Anmeldung.

 

20. Oktober 2021 - 23. Januar 2022

Écrits d’Art Brut – Wilde Worte & Denkweisen

Liebeserklärungen, Wutbriefe, erotische Botschaften, tagebuchartige Aufzeichnungen oder utopische Erzählungen: Die Schriftstücke von Art Brut-Kunstschaffenden sind hinter verschlossenen Türen entstanden, in Stille und im Geheimen. Sorgfältig in Kalligrafie verfasst oder hastig hingekritzelt, mitunter gestickt, in Stein geritzt oder mit Bildern ergänzt, zeugen sie von einem verblüffenden Einfallsreichtum. Die erstmals gezeigte Ausstellung präsentiert Arbeiten von 13 Kunstschaffenden, die zugunsten der visuellen Kraft ihrer Werke einen spielerischen Umgang mit Grammatik und Orthografie pflegen. Bild und Text vereinigen sich. Die Leihgaben stammen von mehr als zehn Museen und Privatsammlungen aus verschiedenen Ländern weltweit.


>> Zur Ausstellung
>> Veranstaltungskalender