Wir nutzen Cookies (von Drittanbietern) zu Funktions-, Analyse- und Werbezwecken. Hier können AGB und Cookie-Richtlinien eingesehen werden.

 

4
13.11. – 18.11.2018
Radio: Stadt und Gespenster

Eine Woche mit Workshops und Livesendungen mit Melissa Logan (Chicks on Speed) und Ute Holl (Seminar für Medienwissenschaften, Uni Basel)

Stadt ist nicht nur Ballungsraum für die Sammlung von Feldaufnahmen, sondern auch ein Raum in den man Klang einspeist, der dann aufgenommen, bearbeitet und erneut hinausgeschickt, letztlich (aus dem Museum) über Radio übertragen wird. Wellen werden wieder in den Stadtraum hinausgesendet, wo sie eine Spirale von Klang und Information bilden, geschichtet, gefiltert, angestiftet. Die Autoren sammeln keine vorgefertigte Klänge. Wir setzen zusätzliche mechanische Befehle in den Stadtraum. „Die nächste Haltestelle ist...“, „Achtung Türe schließen“, „Kling“, „Bitte achten Sie auf Ihre Gepäckstücke“.
 

Über die Künstlerin:
Die Amerikanerin Melissa E. Logan lebt in Hamburg und Berlin. Sie studierte Malerei an der Akademie der Bildenden Künste München, wo sie mit Kommilitoninnen die Band „Chicks on Speed“ gründete. Logan arbeitet mit Installationen, Popmusik und gründete kürzlich die „University of Craft Action Thought“ als Label für Performances und Ausstellungen kollaborativer und interaktiver Art. 

>> Zurück zur Übersicht