Wir nutzen Cookies (von Drittanbietern) zu Funktions-, Analyse- und Werbezwecken. Hier können AGB und Cookie-Richtlinien eingesehen werden.

 

Niki de Saint Phalle

26. September 2001 – 17. Februar 2002

Niki de Saint Phalle und Jean Tinguely lernten sich 1956 in Paris kennen und lebten seit 1960 zusammen, zuerst in Tinguelys Wohnatelier in der Pariser Impasse Ronsin, dann ab 1963 in der ehemaligen Auberge "Le Cheval Blanc" in Soisy-sur-Ecole. 1971 heiratete das Paar. Doch die beiden verband nicht nur eine Lebens-, sondern auch eine intensive, gleichberechtigte Arbeitsgemeinschaft, untereinander und mit anderen Künstlern.
>> Lesen Sie mehr

Jean Tinguely Pour Lyon

1. September 2001 – 15. März 2002

Die letzte Werkgruppe, die Jean Tinguely geschaffen hat, war für die Biennale de Lyon 1991 vorgesehen. Dort wurde sie, nachdem der Künstler gestorben war, aber nie installiert.

Daniel Spoerri – Metteur en scène d'objets

16. Mai 2001 – 2. September 2001

Das Museum Jean Tinguely in Basel zeigt vom 16. Mai bis 9. September 2001 eine umfassende Daniel Spoerri Ausstellung mit vielen Leihgaben aus oeffentlichem und privatem Besitz.
>> Lesen Sie mehr